Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fassung vom 01.04.2019

  1. Allgemeines
  2. Änderung dieser AGB
  3. Beschreibung der Services
  4. Registrierung
  5. Vertragsabschluss
  6. Pflichten des Kunden und verbotene Verhaltensweisen
  7. Gewährleistung, Haftung
  8. Verfügbarkeit, Änderung, Unterbrechung, Einstellung der Services
  9. Unabhängige Leistungsanbieter
  10. Vertragsdauer, Beendigung des Vertrages
  11. Zahlungsbedingungen
  12. Schlussbestimmungen
  13. Widerrufsbelehrung

1. Allgemeines

(1) My Fitness Video ist eine Online Fitness Plattform. My Fitness Video ist im Internet über den Computer und über mobile Endgeräte verfügbar. My Fitness Video bietet ein umfassendes und professionell aufbereitetes Kurs- und Trainingsangebot mit Trainingsplan und Trainingsprogrammen.  Wir von My Fitness Video begeistern unsere Kunden mit unserem ausgeprägten Fokus auf Qualität und absoluter Kundenorientierung. Unsere Online Fitness Plattform besticht durch attraktives Design und einfache Nutzerfreundlichkeit. Betreiber der My Fitness Video Online Fitness Plattform ist die NewMoove Deutschland GmbH, Oskar-von-Miller-Ring 20 , 80333 München, Deutschland, HRB 204318 (My Fitness Video).

(2) Die folgenden Geschäftsbedingungen dienen der Sicherheit der interaktiven Kommunikation der Nutzer und Kunden der Services von My Fitness Video, regeln das Vertragsverhältnis zwischen My Fitness Video und den Nutzern, die Telemedien von nutzen, und definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung der My Fitness Video Services unter www.myfitnessvideo.com sowie allen zu dieser Domain gehörenden Subdomains und mobilen Anwendungen erfolgt. Für die Geschäftsbeziehung zwischen My Fitness Video und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Diese AGB sind in der jeweils gültigen Fassung auf der Website von My Fitness Video abrufbar und können am Ende des Dokuments jederzeit als PDF heruntergeladen und gespeichert werden.


2. Änderung dieser AGB

My Fitness Video ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Ausnahme der wesentlichen Vertragspflichten mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. My Fitness Video wird dem Kunden in diesen Fällen eine Änderung oder Ergänzung schriftlich oder per E-Mail mindestens sechs Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen und besonders darauf hinweisen, dass die Änderungen bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden. Der Kunde kann einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung in Textform (§ 126b BGB), z.B. schriftlich oder per E-Mail (contact@myfitnessvideo.com) widersprechen.


3. Beschreibung der Services

(1)Voraussetzung für die Nutzung des Angebots von My Fitness Video (kostenpflichtige Nutzungspakte und/oder kostenlose Testangebote bzw. sonstige Leistungen) ist die Registrierung des Nutzers durch My Fitness Video. My Fitness Video kann entweder selbständig nach kostenloser Registrierung oder in Verbindung dem Abschluss eines Vertrages über ein kostenpflichtiges Nutzungspaket das kostenlose Ausprobieren der Inhalte bzw. Dienstleistungen von My Fitness Video während eines Testzeitraums anbieten. Unbeschadet getroffener gegenteiliger Vereinbarungen besteht kein Anspruch auf einen kostenlosen Test.

(2) Darüber hinaus bzw. nach der Testphase stellt My Fitness Video seinem Kunden gegen Entgelt im Rahmen von Aboservices (kostenpflichtige Mitgliedschaften) erweiterte Funktionen zu unterschiedlichen Laufzeiten zur Verfügung. Leistungsinhalt und Entgelte für die Aboservices finden sich auf der My Fitness Video Website unter der Rubrik ‚Preise‘. Alle Preise und Gebühren, die auf der Website bzw. innerhalb der mobilen Anwendungen von My Fitness Video angegeben sind, verstehen sich – sofern nicht anders angegeben – in Euro einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Für Kunden mit Wohnsitz in Drittstaaten (d.h. Staaten außerhalb der Europäischen Union) sind die angegebenen Beträge Nettopreise.


4. Registrierung

(1) Für die Registrierung gibt es die Möglichkeit das Anmeldeformular von My Fitness Video auszufüllen. Nach erfolgreicher Registrierung kann sich der Nutzer durch Eingabe der E-Mail-Adresse sowie des gewählten Passwortes bei My Fitness Video einloggen.

(2) Der Nutzer ist verpflichtet, die im Anmeldeformular vorgesehenen Felder und mit „*“ bezeichneten Pflichtfelder wahrheitsgemäß und korrekt auszufüllen. Bei einer nach der Registrierung eintretenden Veränderung der erhobenen Daten hat der Nutzer die Angaben im Nutzerkonto unter „Meine Einstellungen“ unverzüglich zu aktualisieren.

(3) Bei der Registrierung legt der Nutzer eine E-Mail-Adresse und ein Passwort für den Zugang zu My Fitness Video fest (nachfolgend „Zugangsdaten“ genannt). Unzulässig sind Benutzernamen bzw. E-Mail-Adressen, deren Nutzung Rechte Dritter, insbesondere Markenrechte oder Namensrechte verletzt. Unzulässig sind außerdem rechtswidrige oder gegen die guten Sitten verstoßende Benutzernamen und Mail-Adressen Dritter, die von der Nutzung keine Kenntnis haben.

(4) Der Nutzer hat die Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Sind dem Nutzer die Zugangsdaten abhandengekommen oder stellt er fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten genutzt werden, hat er dies My Fitness Video umgehend mitzuteilen. My Fitness Video wird den Nutzer nie außerhalb unserer Services nach seinem Passwort fragen.

(5) Mit Absendung der Daten im Registrierungsformular gibt der Nutzer gegenüber My Fitness Video ein Angebot auf den Abschluss eines Nutzungsvertrages für die Plattform ab. My Fitness Video behält sich vor, die Registrierung des Nutzers ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Sobald My Fitness Video das Angebot auf Registrierung des Nutzers annimmt, erhält der Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Aktivierungs-Link, um die angegebene E-Mail-Adresse zu bestätigen. Mit der Bestätigung der E-Mail kommt zwischen My Fitness Video und dem Nutzer der Nutzungsvertrag für die Plattform zustande.

(6) Nutzungsberechtigt sind nur voll geschäftsfähige Nutzer.


5. Vertragsabschluss

Die Bestellung der Aboservices von My Fitness Video ist kostenpflichtig und kann ausschließlich online unter www.myfitnessvideo.com vorgenommen werden. Der Vertrag wird für eine bestimmte Laufzeit geschlossen. Laufzeiten, Leistungsinhalt und Entgelte für die Aboservices befinden sich auf der My Fitness Video Website unter der Rubrik ‚Preise‘. Mit dem Absenden einer Bestellung durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Bestellung ab. My Fitness Video wird den Zugang der Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. Das jeweilige Abo steht dem Kunden unmittelbar nach der Bestätigung bzw. nach Beenden der kostenlosen Testphase zur Verfügung.


6. Pflichten des Kunden und verbotene Verhaltensweisen


(1) Der Kunde verpflichtet sich, die Aboservices von My Fitness Video ausschließlich für private Zwecke zu verwenden. Die Benutzung von My Fitness Video für mittelbar oder unmittelbar kommerzielle Zwecke, insbesondere (i) die Verwendung in Fitnesscentern oder in einem anderen gewerblichen Betrieb im Bereich Sport, Health, Fitness o.ä. sowie (ii) für Werbung für Produkte oder Dienstleistungen oder sonstige Ziele von Organisationen oder Unternehmen jedweder Art, ist – sofern nicht gesondert vertraglich geregelt – untersagt und stellt einen Missbrauch von My Fitness Video dar. Für jeden einzelnen Verstoß gegen die Pflicht zur ausschließlich privaten Nutzung ist My Fitness Video berechtigt, vom Kunden die Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 6.000 € – im Fall von (i) für jeden einzelnen Tag des Verstoßes – zu fordern. Die Grundsätze des Fortsetzungszusammenhangs sind ausgeschlossen. Mit der Zahlung der Vertragsstrafe wird die Geltendmachung des Anspruchs auf Unterlassung oder eines darüber hinausgehenden Schadensersatzes bei entsprechendem Nachweis nicht ausgeschlossen.

(2) Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Anmeldung wahre und vollständige Angaben zu machen, und diese während der Vertragslaufzeit durch Anpassung oder Mitteilung an My Fitness Video aktuell zu halten.

(3) Pro Person darf nur eine Registrierung gleichzeitig unterhalten werden. 

(4) Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Die Überlassung der Nutzungsmöglichkeit der Registrierung und/oder eines kostenpflichtigen Nutzungspakets an Dritte ist verboten. 

(5) Der Nutzer ist verpflichtet, die an Inhalten kostenpflichtige Nutzungspakete sowie sonstigen Inhalten im Angebot von My Fitness Video bestehenden gesetzlichen Urheber- und sonstigen Rechte zu beachten. Er darf diese Inhalte nicht vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich zugänglich machen oder technische Schutzmaßnahmen oder Urheber- bzw. Rechtevermerke entfernen, es sei denn dies ist ausdrücklich erlaubt. 

(6) Der Nutzer hat die Obliegenheit, auf eigene Kosten Hard- und Software sowie einen Breitband-Internetanschluss für den Abruf der vereinbarten Inhalte bzw. Dienstleistungen aus dem Angebot von My Fitness Video bereitzuhalten. 

(7) Sind Sie an Diabetes erkrankt oder schwanger oder leiden Sie an krankhaftem Übergewicht, dürfen Sie das Angebot von My Fitness Video nur zum Training nutzen, wenn Ihnen die Unbedenklichkeit ärztlich bescheinigt wurde.

(8) My Fitness Video behält sich im Falle von Verstößen die vorübergehende oder dauerhafte Sperrung des Nutzerzugangs ohne Angabe von Gründen vor, sofern und sobald sie hiervon Kenntnis erlangt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Behörden und/oder sonstige Dritte Maßnahmen gleich welcher Art gegen My Fitness Video oder den Kunden ergreifen und diese Maßnahmen auf den Vorwurf einer Rechtswidrigkeit von Inhalten des Kunden und/oder Rechtsverletzung durch den Kunden stützen. Dem gesperrten Kunden ist es untersagt, sich unter einem anderen Account erneut zu registrieren oder die Plattform in sonstiger Weise zu nutzen. My Fitness Video behält sich das Recht vor, strafrechtliche Schritte einzuleiten und/oder Ansprüche (insbesondere Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche) gegen das Mitglied geltend zu machen.


7. Gewährleistung, Haftung

(1) My Fitness Video haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haftet My Fitness Video für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Kunden regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall haftet My Fitness Video jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. My Fitness Video haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse geltend nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(2) Die Einschränkungen des Absatzes 1 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von My Fitness Video, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(3) My Fitness Video leistet keine Gewähr dafür, dass die Aboservices von My Fitness Video den Erwartungen des Kunden entspricht und leistet insbesondere keinerlei Gewähr, dass Erfolge aus der Benutzung der Aboservices von My Fitness Video erzielt werden. Die Benutzung der Aboservices von My Fitness Video erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr und Risiko des Kunden. Es wird darauf hingewiesen, dass keine Krankheiten oder Störungen, die krankhafter Natur sind, auf oder mit My Fitness Video diagnostiziert oder behandelt werden. Keinesfalls ersetzen Informationen oder Programmfunktionen der Website medizinische, ernährungswissenschaftliche, psychologische oder sportwissenschaftliche Betreuung. Die Inhalte der Produkte ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Es handelt sich nicht um medizinischen Rat.

(4) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. My Fitness Video haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Onlinesystems. Zu Testzwecken können Unterbrechungen, Änderungen der Codierung usw. durch My Fitness Video herbeigeführt werden. Dies wird dem Kunden – soweit möglich – vorher angekündigt.

(5) My Fitness Video übernimmt keine Haftung für die Verfügbarkeit von Services Dritter, das Ausspähen von Passwörtern durch Dritte, Missbrauch durch Dritte mittels Vortäuschen einer falschen Identität, sowie mittels Verwendung ausgespähter Passwörter.


8. Verfügbarkeit, Änderung, Unterbrechung, Einstellung der Services

(1) Die Website von My Fitness Video ist für den Kunden grundsätzlich 24 Stunden pro Tag verfügbar.

(2) My Fitness Video wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können aber Ausfallzeiten – etwa aufgrund von Wartungsarbeiten und Software-Updates sowie Zeiten, in denen der Dienst aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von My Fitness Video liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) – nicht ausgeschlossen werden. Die Leistungsbeschreibung beschränkt daher von vornherein die Abrufbarkeit sämtlicher Dienste auf eine solche frei von wesentlichen Beeinträchtigungen.

Um den Dienst von My Fitness Video vollumfänglich nutzen zu können, muss der Kunde die neuesten (Browser-) Technologien verwenden oder deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Skript, Cookies). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Kunde den Dienst von My Fitness Video nur eingeschränkt nutzen kann.

(3) My Fitness Video ist zu zu Änderungen und/oder Abweichungen des Leistungsumfangs berechtigt, sofern der Vertragszweck für den Kunden nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt wird und die Änderung bzw. die Abweichung auf einer generellen – also nicht nur in Bezug auf einzelne Kunden – Änderung des My Fitness Video Angebots oder einzelner Produkte beruht. My Fitness Video ist darüber hinaus zu einer Änderung bzw. Abweichung berechtigt, soweit eine der Leistung zugrundeliegende Lizenz oder anderweitige Berechtigung eines Dritten entfallen ist. Ferner sind Änderungen oder Abweichungen zulässig, soweit sie zur Anpassung an den Stand der Technik oder zur Optimierung der technischen Systeme erforderlich sind. Soweit die Änderungen und/oder Abweichungen zu einer wesentlichen Beschränkung des Leistungsumfangs führen sollten, ist der Kunde zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags innerhalb von sechs Wochen ab Eintritt der wesentlichen Beschränkung berechtigt. Macht der Kunde von diesem Recht keinen Gebrauch und ist der Kunde auf diese Rechtsfolge in der Änderungsmitteilung hingewiesen worden, wird der Vertrag mit dem geänderten Leistungsumfang fortgeführt.

(4) Kommt es durch den Nutzer zu einer Ressourcen-Überbeanspruchung (Videostreaming Datentransfer), so behält sich My Fitness Video das Recht vor, die Videoabrufe des Nutzers auf ein durchschnittliches Niveau zu beschränken.

(5) Im Falle der dauerhaften Einstellung von My Fitness Video gilt Ziffer 2 (Änderung der AGB) dieser AGB entsprechend. Darüber hinaus stehen dem Kunden jedoch weder Schadenersatz- noch Gewährleistungsansprüche aufgrund der dauerhaften Einstellung des Dienstes zu.


9. Unabhängige Leistungsanbieter

(1) Dritte, die Dienstleistungen auf der Website von My Fitness Video anbieten, werden als „ICP“ (Internet Content Provider) bezeichnet. Die von einem ICP erbrachten Dienstleistungen können zusätzlichen Bedingungen unterworfen und für den Nutzer kostenpflichtig sein.

(2) Der Nutzer ist verpflichtet, sich vor der Inanspruchnahme der Leistungen von einem ICP über dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preise zu informieren. My Fitness Video stellt lediglich die Plattform für solche Transaktionen zur Verfügung. Somit wird der Vertrag ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem ICP geschlossen. My Fitness Video ist auch nicht der Vertreter des ICP.

(3) My Fitness Video übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Informationen, Meinungen oder anderen Mitteilungen der ICP.

(4) My Fitness Video übernimmt ferner keine Verantwortung für Werbeinhalte von Dritten auf der My Fitness Video Website oder im Zusammenhang mit Leistungen von My Fitness Video.


10. Vertragsdauer, Beendigung des Vertrages

(1) Der Vertrag über die Nutzung der My Fitness Video-Plattform (s. Ziffer 4.5 dieser AGB) wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigung ist jederzeit möglich. Bei einem laufenden Vertrag über Aboservices kann der Nutzungsvertrag nur zusammen mit dem Vertrag über die Aboservices gekündigt werden.

(2) Beim Vertrag über die Aboservices wird eine Mindestlaufzeit festgelegt. Während dieser Zeit ist eine Kündigung ohne wichtigen Grund ausgeschlossen. Der Vertrag verlängert sich automatisch um die jeweils vereinbarte Vertragslaufzeit, maximal jedoch um 12 Monate, wenn er nicht bis zum Ablauf der jeweiligen Vertragsverlängerung vom Kunden oder My Fitness Video gekündigt wird.

(3) Der Vertrag über die Nutzung der Gratis Testphase der My Fitness Video Aboservices verlängert sich ohne Kündigung automatisch nach Zeitablauf in das eingangs gewählte Abo.

(4) Das Recht des Kunden oder von My Fitness Video zur außerordentlichen Kündigung des Aboservices aus wichtigem Grund besteht unberührt von einer etwaigen Mindestlaufzeit. Ein solcher Grund liegt für My Fitness Video insbesondere bei Zahlungsverzug von mehr als zwei Monaten vor, obwohl der Kunde vorher zur Zahlung gemahnt wurde. In diesen Fällen behält sich My Fitness Video das Recht vor, den Kunden von der Nutzung der My Fitness Video Aboservices auszuschließen und den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

(5) Eine Kündigung durch den Kunden ist nur dann wirksam, wenn sie durch ausdrückliche Erklärung per E-Mail an contact@myfitnessvideo.com oder über die Customer Service Website https://service.myfitnessvideo.com/ erfolgt. Für eine eindeutige Zuordnung muss die Kündigungserklärung des Kunden die bei My Fitness Video hinterlegte E-Mail-Adresse und den Namen enthalten.

(6) Wird das Vertragsverhältnis durch außerordentliche Kündigung durch My Fitness Video vor Ablauf der Mindestvertragsdauer beendet, so ist mit Beendigung des Vertragsverhältnisses für die Zeit zwischen der Vertragsbeendigung und dem Ende der Mindestvertragsdauer ein Restentgelt in Höhe von pauschal 25% des Entgelts, welches in diesem Zeitraum angefallen wäre, zu bezahlen. Das Restentgelt kann nicht verlangt werden, wenn der Kunde nachweist, dass der My Fitness Video zustehende Betrag niedriger als die Pauschale ist.


11. Zahlungsbedingungen

(1) Die Abrechnung der Entgelte für die Aboservices erfolgt jeweils monatlich zum Stichtag der Anmeldung bzw. einmalig zum Stichtag der Anmeldung. Die Entgelte für die My Fitness Video Aboservices können über Kreditkarte, PayPal oder ein kombiniertes Lastschriftverfahren (die erste Transaktion erfolgt über sofortüberweisung.de, alle weiteren Abbuchungen erfolgen über Lastschrift) sowie ggf. weitere Zahlungsarten bezahlt werden.

(2) Kosten für den Internet Zugang und für die Nutzung des Internets durch den Kunden (z.B. DSL Zugang, Kabel-Internetzugang, mobiler Internet Zugang) trägt der Kunde selbst und sind nicht Teil des My Fitness Video Angebotes.

(3) Bei Bezahlung mit Kreditkarte ist der Kunde verpflichtet, rechtzeitig dafür zu sorgen, dass die Kreditkarte nicht gesperrt oder abgelaufen ist. Die aus einer Sperrung oder dem Ablauf der Kreditkarte entstehenden Zahlungsverzögerungen oder Rücklastschriftgebühren gehen zu Lasten des Kunden und gelten als Zahlungsverzug im Sinne der AGB. My Fitness Video geht davon aus, dass der Kunde seine Kreditkarte rechtzeitig vor Ablauf verlängert. Der Kunde ist verpflichtet, die Beendigung des Kreditkartenvertrags sowie Änderungen der Kreditkartendaten My Fitness Video umgehend mitzuteilen.

(4) Bei Bezahlung mittels Lastschrift hat der Kunde alle Kosten zu ersetzen, die dadurch entstehen, dass eine Lastschrift nicht eingelöst wird oder es zu einer Rücklastschrift (z.B. bei nicht ausreichender Deckung des Kontos oder einer Rückbelastung durch den Nutzer) kommt. Aus diesem Grund ist My Fitness Video berechtigt, die entstandenen Kosten seitens der Banken dem Kunden in Rechnung zu stellen.

(5) Sollte die Zahlung der monatlichen Entgelte oder einmaligen Entgelte durch Transaktionsprobleme, Rücklastschrift oder Nichtzahlung ausbleiben, wird My Fitness Video eine Frist von 14 Tagen setzen, um die Zahlung zu begleichen. Sollte die Zahlung bis dahin nicht eingegangen sein, so ist My Fitness Video berechtigt nach einer weiteren Fristsetzung von 14 Tagen den Zugang zu den My Fitness Video Aboservices zu sperren. Eine Sperrung des Zuganges zu den My Fitness Video Aboservices ist nicht mit der Beendigung des Aboservices gleichzusetzen und bedeutet keine Ausübung des Rücktrittsrechts durch My Fitness Video. Dem Kunden bleibt auch während der Sperrung des Zuganges die ordentliche Kündigung der Aboservices von My Fitness Video ausdrücklich vorbehalten, wenn er keine Verlängerung des Vertragsverhältnisses wünscht. Das Recht zur Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche und die (außerordentliche) Kündigung des Vertrags durch My Fitness Video bei fortdauerndem Zahlungsverzug bleiben davon unberührt. Sobald die Zahlungen der ausstehenden Entgelte auf das Konto von My Fitness Video eingegangen sind, wird My Fitness Video den Zugang zu den Aboservices wieder freischalten. My Fitness Video behält sich vor, bei Nichtzahlung die offenen Forderungen an ein Inkasso-Unternehmen abzutreten.


12. Schlussbestimmungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten und Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden.

(2) Auf Verträge zwischen My Fitness Video und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung, wenn

  • der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland hat, oder
  • der gewöhnliche Aufenthalt des Kunden in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

Für den Fall, dass der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union hat, ist ebenfalls deutsches Recht anwendbar, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in welchem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleibt.

Hinweis gem. § 36 VSBG

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

- ENDE DER AGB -


13. Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( NewMoove Deutschland GmbH, Alte Regensburger Str. 26 , Businesstower, 84030 Ergolding, Deutschland, E-Mail: contact@myfitnessvideo.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür vorgefertigte Muster-Widerrufsformulare verwenden, die jedoch nicht vorgeschrieben sind. Um eine leichtere Zuordnung Ihres Vertrags zu gewährleisten, bitten wir Sie folgende Angaben in ihrem Widerruf zu machen: Datum des Abo-Abschlusses, E-Mail-Adresse, Vor- und Nachname und Datum des Widerrufs. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG -